Souveräner Heimsieg der Zweiten gegen Schlößlesfeld

Am gestrigen Sonntag war die Spvgg Schlößlesfeld II zu Gast im Panoramastadion. Nach zwei Pleiten in den letzten beiden Partien war das klare Ziel ausgerufen worden, an diesem Tag die 3 Punkte nicht abzugeben, sondern mit einer deutlichen Leistungssteigerung einen dringend benötigten Sieg einzufahren.

Der FSV begann wie erhofft stark. Von Anfang an war man voll konzentriert und bereit, alles in dieses Spiel zu investieren. Die Offensivabteilung machte von der ersten Minute an Druck auf die Abwehrreihe der Gäste, ein sauberer Spielaufbau war somit bereits im Keim erstickt. Des Weiteren behielten die Jungs nach Ballgewinn die Ruhe im Aufbauspiel, mit schönen Kombinationen konnte man oft ins Angriffsdrittel vorstoßen und den Torabschluss suchen. Diesem bedingungslosen Einsatz konnte Schlößlesfeld nichts entgegensetzen. Außer einem Pfostenschuss, der mehr als ein Zufallsprodukt war, konnte der FSV das Spiel voll und ganz kontrollieren. In der 27. Minute war es Palascino, der aus Mitte der eigenen Hälfte einen unglaublich punktuellen Flugball auf den startenden Krauss spielte. Dieser nahm den Ball gekonnt mit und schoss trocken in die untere linke Torecke ein. Oßweil blieb weiter am Drücker und so war es nur 5 Minuten später der heutige Rechtsverteidiger Retz, der nach einer schönen Dribblingeinlage über die rechte Seite den frei stehenden Conten in der Mitte bediente, welcher mit einem sehenswerten Hackentrick aus 4 Metern einschob. Bis zur Halbzeit geschah nichts mehr, Oßweil hatte jedoch noch die ein oder andere Gelegenheit, die Führung auszubauen.

Die zweite Halbzeit musste von Anfang an zwingend mit dem gleichen Einsatz wie in den ersten 45 Minuten begonnen werden. Und das tat der FSV. Von Schlößlesfeld kam immer weniger, die Kräfte schienen von Minute zu Minute zu schwinden. Statt gefährlichen Angriffen der Gäste war es in der 53. Minute wieder Krauss, der eine super Flanke von Ahnert, welcher heute ein großartiges Startelf-Debüt gab, mit einem wuchtigen Kopfball verwerten konnte. Coach Zirnig konnte darauf hin einigen angeschlagenen und gelb-verwarnten Spielern eine Auszeit gönnen. Oßweil schaltete spürbar zwei oder drei Gänge zurück, wohl wissend, dass die Gäste gefühlt 5 oder 6 Gänge herunter gefahren hatten. Trotz des nun vermeintlich sicheren Ausgangs des Spiels, war die Abwehrreihe der Hausherren heute über volle 90 Minuten so konzentriert, dass sich für Schlößlesfeld keine weitere Torchance bot. Stattdessen war es 3 Minuten vor Schluss Kleiner, der aus aussichtsreicher Schussposition auf den startenden Rutz durchsteckte. Auch dieser behielt die Übersicht und legte nochmals quer auf den mitgelaufenen Krauss, der mit seinem dritten Tor am heutigen Tage den 4:0 Endstand markierte.

Am Ende war es der verdiente Lohn für die geforderte Leistungssteigerung. Diesen Schwung gilt es jetzt mit ins nächste Spiel zu nehmen. Am nächsten Sonntag trifft unsere Zweite auf den derzeit Tabellenzweiten AKV Ludwigsburg. Um hier zu bestehen und die Chance auf Platz 2 zu wahren, wird eine ähnlich starke Leistung wie am gestrigen Tag benötigt. Anstoß ist um 15:00 Uhr, wir hoffen auf zahleiche Unterstützung.

Es spielten: Dieterrich – Vidovic (Jallow) – Kreiseler – Palascino (Baumgart) – Retz – Kleiner – Lachmann (Merkle) – Fischer – Ahnert – Conten – Krauss (Rutz)

Einwechselspieler: Klotz, Thielke

– M. Kleiner –

Nachfolgend noch ein paar Schnappschüsse vom Spiel (danke an unseren Photographen, Ch. Fischer):

26.3.2017-FSV-Herren 01
Aperture: 3.5Camera: E-M1MarkIIIso: 200Orientation: 1
« 1 von 15 »

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.