Überragender Stadtpokal der E1-Jugend!

Herzlich willkommen zu einem kleinen Turnierbericht, bei dem mir noch einmal das Herz aufgeht, die Hände feucht werden und der Puls ansteigt.

Am Sonntag, 27.02.2017 trat die E1-Jugend des FSV Oßweil bei der 38. Ludwigsburger Stadtmeisterschaft an. Dieses prestigeträchtige Turnier für alle Ludwigsburger Vereine, ist nach wie vor Schauplatz toller Spiele und emotionaler Momente. Im Prinzip gibt es hier nur 2 Mannschaften, über die später gesprochen wird: Die Finalteilnehmer! Dementsprechend gespannt war man im Oßweilerlager über das Abschneiden der eigenen Jungs.

Da das Turnier unglücklicherweise auf das erste Wochenende der Faschingsferien fiel, hatte unser Trainer Thomas Lutz im Vorfeld alle Hände voll zu tun eine schlagkräftige Truppe zusammen zu stellen. Trotz aller Bemühungen musste der FSV ferienbedingt auf einige seiner Stammspieler verzichten. An dieser Stelle schon mal ein herzliches Dankeschön an Leo sowie Felix und Raik, die trotz eigenem Turnier am Vortag sofort bereit waren, bei der E1-Jugend einzuspringen.

In der Gruppenphase traf der FSV auf die Mannschaften von TSV Ludwigsburg, SKV Eglosheim, KSV Hoheneck und der Spielgemeinschaft 07 Ludwigsburg I.

Wer davon ausging, dass die vermeintlich spielerisch geschwächte Truppe aus Oßweil es sich schwer tun würde, wurde gleich im ersten Spiel eines Besseren belehrt. Die ersten Punkte sicherten sich die Jungs durch ein 1:0 gegen den SKV Eglosheim.

Im Anschluss an das Spiel des FSV standen sich die hohen Favoriten gegenüber: Der TSV Grünbühl sowie TV Pflugfelden. Unter den zahlreichen Fachleuten in der Halle wurde hier schon das erste kleine Finale ausgespielt. Letztendlich gewann der TV Pflugfelden gegen eine zu diesem Zeitpunkt noch nicht eingespielte Truppe aus Grünbühl.

Leider verlor der FSV das darauffolgenden Spiel gegen des KSV Hoheneck unglücklich mit 0:1. Sollte das schon das Ende eines erfolgreichen Turnierverlaufs sein?

Im 3. Spiel standen unsere Jungs dem TSV Ludwigsburg gegenüber. Durch gutes Passspiel, tolle Kombination und dem Willen zum Sieg konnte das Spiel mit 2:0 gewonnen werden.

Zu diesem Zeitpunkt wurden in den Köpfen der mitgereisten Fans zum ersten mal die Rechenmaschinen angeworfen. Ein weiterer Sieg – 9 Punkt – ein gutes Torverhältnis – da könnte was drin sein! An dieser Stelle sei erwähnt, dass die Eltern und Fans an diesem Tag für sensationelle Stimmung gesorgt haben! Allein auf die Begeisterung von Leo’s Mama sind bestimmt 2 Tore zurückzuführen 🙂

Nun kam es also darauf an: Oßweil gegen die Spielgemeinschaft 07 Ludwigsburg. Alles oder nichts! Und die Jungs zeigten was in ihnen steckt. Mit tollem Engagement, Siegeswillen und guten Paraden von Torhüter Liam gelang den Oßweiler-Jungs durch ein 4:1 der Einzug ins Halbfinale. Hammer!

Der Gegner im Halbfinale hieß TV Pflugfelden.

Was nun folgte ist in Worten nicht zu beschreiben. Anpfiff!

Von Trainer Thomas Lutz perfekt eingestellt ging es los. Die Herausforderung war einen äußerst “stabilen” Pflugfelder-Spieler wie auch immer zu stoppen. Schussgewaltig, hatte dieser in den Spielen zuvor reihenweise die Gegner bezwungen. Felix war der Auserwählte, der diese Herausforderung annehmen musste. Und er machte ein sehr gutes Spiel! Leider gelang Pflugfelden doch relativ schnell das 1:0 und Oßweil lief nun dem Anschlusstreffer hinterher.

Auf der Tribüne tobte zu diesem Zeitpunkt die Menge! Nicht nur die eigenen Fans aus Oßweil sondern die – ungelogen – ganze Halle feuert den FSV an und versuchte diesen zum Sieg zu schreien! Allen voran die Jungs aus Grünbühl. Es war ein bischen wie bei David gegen Goliath und alle wollten Sie, dass David als Sieger vom Platze geht.

Aber soweit war es noch lange nicht. Die Zeit verging und es wollte einfach kein Tor für den FSV fallen. 45 Sekunden vor Schluss trat Felix einen Freistoß scharf vor das gegnerische Tor, der Ball prallte vom Torhüter unglücklich ab und landete im Netz. 1:1 – 9m-Schießen!!! Mir fehlen die Wort…

Natürlich war auch das 9m-Schießen Dramatik pur. Pflugfelden begann – Liam konnte den Ball halten – Oßweil trifft – Pflugfelden trifft – Oßweil verschießt – Oßweil trifft – ein hin und her. Es brodelte an allen Ecken und Enden. Und dann war es soweit: Pflugfelden verschießt und unser Leo läuft zum vielleicht entscheidenden Strafstoß an und… TRIFFT!!!

Die Eltern und Fans sind fix und fertig – die Kinder sowie unser Trainer Thomas kriegen sich nicht mehr ein.

Im Finale gegen den TSV Grünbühl war – um es kurz zu machen – die Luft raus. Wir verloren das Siel mit 0:7. Aber das war völlig egal… Unsere Jungs haben alles gegeben und sensationelles geleistet!

Eltern und Fans möchten sich bei Euch bedanken:

Bei Liam, dem Paradenmann im Tor
Bei Fabian, der bis zu den Tränen gekämpft hat und nie zurücksteckte
Bei Felix, dem Wadenbeißer und wichtigen Torschütze beim 1:1
Bei Yalin, dem Kämpfer der stets seinen ganzen Körper einsetzte
Bei Niko, der sein Bestes gab und sich als Torschütze verewigte
Bei Raik, dem flinken Wusler im Sturm
Bei Leo, der ein unglaubliches Pensum absolvierte und entscheidende Tore machte
Bei Thomas unserem Trainer, der die Jungs taktisch und kämpferisch top eingestellt hat
Bei Yusuf, der als Co-Trainer das Team toll unterstützt hat

Wir freuen uns auf das nächste Turnier!

 

« 1 von 4 »

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.